Bachelor

Bachelor 2017-08-17T13:59:21+00:00

winfo-studienberatung-gespraech

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Wenn du sowohl an Informatik, als auch an Wirtschaftswissenschaften interessiert bist, ist unser Studiengang genau das Richtige für dich. Auf dieser Seite bekommst du einen Überblick, wie der Studiengang aufgebaut ist und was dich in den verschiedenen Modulen erwartet. Im Folgenden werden wir von Winfos (Studenten der Wirtschaftsinformatik), Infos (Studenten der Informatik) und Wiwis (Studenten der Wirtschaftswissenschaften) sprechen. Das ist einfach kürzer und so werden sie auch hier am Campus genannt.

Anders als in einigen anderen Winfo-Studiengängen belegst du in Paderborn neben den reinen Informatik- und reinen Wirtschaftsmodulen auch eigens für Winfos zugeschnittene Winfo-Module. Für die Durchführung sind eigens Lehrstühle der Wirtschaftsinformatik eingerichtet. Du hängst also nicht irgendwo zwischen Infos und Wiwis in der Luft. Das ist sehr wichtig, denn ohne die Zugehörigkeit zu eigenen Lehrstühlen ist es sehr schwierig, sich mit seinem eigenen Studiengang zu identifizieren. Da jedoch (fast) alle Veranstaltungen am Campus stattfinden, spielt es im Alltag überhaupt keine Rolle zu welchem Bereich ein Modul gehört. Für dich selbst kann es für die Studienplanung natürlich schon interessant sein. Daher haben wir in dem unten aufgezeichneten Verlaufsplan die drei Bereiche farblich gekennzeichnet. Dieser Plan veranschaulicht zudem, warum und inwiefern der Winfo-Studiengang einen signifikanten Schwerpunkt im Bereich Informatik aufweist.

Der Bachelor-Studiengang ermöglicht es dir, bereits nach 6 Semestern in die Berufswelt einzusteigen oder aber dein Studium fortzusetzen und den Master zu machen. Das erste und das zweite Semester bilden die Assessmentphase. Darauf folgt die Profilierungsphase (3.-6. Semester). Sinn und Zweck der beiden Phasen werden wir im Folgenden kurz erläutern.

Änderung der Berechnung der Endnote für Studienanfänger ab WS15/16: Die Gesamtnote deines Bachelor-Abschlusses wird nun anders berechnet. So zählen Module der Profilierungs-Phase doppelt in der Endnote. Es wird daher gerechnet: Berechnung gesamtnoteerechnung-gesamtnote-300x262x.png 600w" sizes="(max-width: 610px) 100vw, 610px" />

Hier handelt es sich um Informationen, die wir als Fachschaft für wichtig erachten. Offizielle Informationen gibt es auch auf der Website der Fakultät Wiwi.

Assessmentphase

In der Assessmentphase wird das notwendige Grundlagenwissen in einem fein abgestimmten Fachangebot aus der Wirtschaftsinformatik, der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften vermittelt. Vielleicht geht es dir so wie vielen anderen und du weißt nach dem Abi noch gar nicht so genau, was du machen möchtest. Daher sind die Module so gewählt, dass du nach den zwei Semestern gut beurteilen kannst, ob der Studiengang Winfo prinzipiell das Richtige für dich sein könnte oder eben doch nicht. Außerdem besuchst du in der Assessmentphase von jedem der vier Professoren eine Veranstaltung, sodass du schon einmal eine Vorstellung davon bekommst, welche Fachrichtung dich innerhalb des Winfostudiengangs besonders interessiert.

Prüfungen werden normalerweise in Form von Klausuren abgelegt, teilweise auch durch Präsentationen – aber keine Sorge, durch das Mentoring-Programm wirst du darauf vorbereitet, Präsentationen zu halten. Wenn du ein Modul nicht auf Anhieb bestehst, darfst du es nur einmal wiederholen. Beim zweiten Mal musst du die Klausur dann in jedem Fall bestehen. Die Studienordnung sieht für die Assessmentphase und Profilierungsphase je zwei mal zwei Wiederholungsmöglichkeiten vor. „

[…]In der Assessmentphase und in der Profilierungsphase besteht je zweimal die Möglichkeit, eine Modulprüfung zweimal zu wiederholen.” Prüfungen aus dem Bereich Informatik können grundsätzlich zweimal wiederholt werden. Die Assessmentphase ist erfolgreich abgeschlossen, wenn sämtliche Modulprüfungen erfolgreich absolviert worden sind.

Wenn du ein Überflieger bist, kannst du übrigens auch schon während deiner Assessmentphase Module aus der Profilierungsphase belegen. Besonders im ersten Semester ist hier aber Vorsicht geboten. Viele Studis überschätzen ihre eigenen Fähigkeiten. Darüber hinaus zeigt sich – was wir aus eigener Erfahrung wissen – , dass ein Turbostudium nur selten zu erwähnenswerter Anerkennung führt. Selbst bei der Vergabe von Stipendien hat man keine Vorteile, wenn man schneller studiert als die Regelstudienzeit es vorgibt. Im Umkehrschluss bleibt dabei das soziale Leben auf der Strecke. Dennoch besteht die Möglichkeit dazu, wenn es dich reizt.

Profilierungsphase

In der Profilierungsphase – d.h. in den Fachsemestern 3 bis 6 – finden zum einen vertiefende Pflichtveranstaltungen in allen drei Bereichen statt. Andererseits hast du verschiedene Möglichkeiten, deine Kenntnisse nach eigenem Gutdünken in den Gebieten Wirtschaftsinformatik, Informatik, Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre zu vertiefen. Das Niveau der Ausbildung der Profilierungsphase ist dem in Wirtschafts- und Informatik-Studiengängen äquivalent. Somit wird im Bachelorstudiengang bereits nach sechs Semestern ein optimaler Wissensstand geschaffen, der die Grundlage für das spätere Berufsleben bildet.

Während es in der Assessmentphase ausschließlich darum geht, Grundlagenwissen zu vermitteln, dient die Profilierungsphase auch zur Heranführung an das wissenschaftliche Arbeiten. Zu Beginn ist es für viele Studierende schwierig, sich in die wissenschaftliche Denkweise hineinzuversetzen. Insbesondere weil Pflichtveranstaltungen oft die Motivation nehmen, sich intensiver mit den Themen auseinanderzusetzen, dauert es einige Semester, bis man den Zugang zur Welt der Wissenschaften findet. Um dich dabei zu unterstützen hast du die Möglichkeit, deinen Horizont im Rahmen eines Studium Generale zu erweitern.

Deine Bachelorarbeit kannst du wahlweise im 5. oder 6. Semester schreiben. Die Winfo-Lehrstühle bieten hierzu regelmäßige Termine an, in denen du dich über Themen informieren kannst. Je nach deinen Interessen sind die Professoren auch für eigene Themen aufgeschlossen. Hierzu bietet es sich dann an, die Sprechstunde des Professors zu besuchen. Selbstverständlich ist es auch möglich, die Bachelorarbeit an Wiwi- und Informatiklehrstühlen, in Kooperation mit einem Unternehmen oder bei einer Behörde zu absolvieren.

Studienaufbau, gültig ab WS 2017/2018

Die Modulnamen sind verlinkt, sodass du per Klick Detailinformationen erhältst. Da die offiziellen Modulbeschreibungen für Studienanfänger oft völlig unverständlich sind, haben wir eigene Beschreibungen verfasst, die das Wichtigste zu den Modulen kurz und übersichtlich darstellen. Wir hoffen, dass sie dir bei der Orientierung weiterhelfen.

Studienverlaufsplan für deinen Bachelor Wirtschaftsinformatik
1. Programmierung (8)
Programmiersprachen (4)
Modellierung (10) Grdl. der computergestützten Produktion und Logistik (5)
Mentoring (2)
2. Grundzüge der BWL B (10)
Grundzüge der angewandten Statistik für Winfos (5)
Grundlagen des Informationsmanagements (5) Grundlagen betrieblicher Informationssysteme (5)
Grundlagen der Optimierungssysteme (5)
3. Analysis für Informatiker (8)
Informatik I (4)
Grundzüge der BWL A (10) Methoden der Wirtschaftsinformatik (10)
4. Software-Entwurf (5)
Datenstrukturen und Algorithmen (9)
Gestaltung von Nutzerschnittstellen (6)
Datenbanksysteme (5)
Grundzüge der VWL (10)
5. Softwaretechnikpraktikum (8) Wahlmodul Wirtschaftswissenschaften (10) Wirtschaftsinformatik (10)
Studienarbeit aus Winfo / Info (5)
6. Informatik II (4) Bachelorarbeit (12) Wirtschaftsinformatik (10)
Studium Generale (3)

 

Bei den folgenden Modulen ist die Modulgröße im für unsere Winfos gültigen Studienplan kleiner, als die neuen Modulgrößen in der Informatik. Hier wird es für die Winfos jeweils einen reduzierten Umfang der erwarteten Leistung (bspw. „die letzten beiden Kapitel sind für die Klausur für die Winfos nicht relevant“) von Seiten der Informatik geben. Dies bezieht sich insbesondere auf die Module:

  • Datenstrukturen und Algorithmen (DuA) (für Winfos: 8 ECTS)
  • Softwareentwurf (SE) (für Winfos: 4 ECTS)
  • Gestaltung von Nutzerschnittstellen (GNS) (für Winfos: 4 ECTS)
  • Datenbanksysteme (DBS) (für Winfos: 4 ECTS)
  • Softwaretechnikpraktikum (SWTPRA) (für Winfos: 5 ECTS)

 

Studienaufbau, gültig ab WS 2012/2013

Die Modulnamen sind verlinkt, sodass du per Klick Detailinformationen erhältst. Da die offiziellen Modulbeschreibungen für Studienanfänger oft völlig unverständlich sind, haben wir eigene Beschreibungen verfasst, die das Wichtigste zu den Modulen kurz und übersichtlich darstellen. Wir hoffen, dass sie dir bei der Orientierung weiterhelfen.

Studienverlaufsplan für deinen Bachelor Wirtschaftsinformatik
1. Grundlagen der Programmierung (8) Modellierung (10) Grdl. der computergestützten Produktion und Logistik (5)
Grundlagen der Optimierungssysteme (5)
Mentoring (2)
2. Grundlagen der Programmierung II (4) Grundzüge der BWL B (10)
Grundzüge der angewandten Statistik für Winfos (5)
Grundlagen betrieblicher Informationssysteme (5)
Grundlagen des Informationsmanagements (5)
3. Software-Entwurf (4)
Analysis für Informatiker (8)
Grundzüge der BWL A (10) Methoden der Wirtschaftsinformatik (10)
4. Softwarepraktikum (5)
Datenstrukturen und Algorithmen (8)
Grundlagen der MMWW (4)
Grundlagen von Datenbanken (4)
Grundzüge der VWL (10)
5. Informatik I (4) Wahlmodul Wirtschaftswissenschaften (10) Wirtschaftsinformatik (10)
Studienarbeit aus Winfo / Info (5)
6. Informatik II (4) Bachelorarbeit (12) Wirtschaftsinformatik (10)
Studium Generale (3)

 

Studienaufbau, gültig für alle Einschreibungen vor WS 2012/2013

Studienverlaufsplan für deinen Bachelor Wirtschaftsinformatik (zzgl. jeweils 1,5 ECTS Mentoring im 1. und 2. Semester)
1. Grundlagen der Programmierung 1 (8) Modellierung (10) Grdl. der computergestützten Produktion und Logistik (5)
Grundlagen der Optimierungssysteme (5)
2. Grundlagen der Programmierung 2 (4) Grundzüge der BWL B (9)
Grundzüge der angewandten Statistik für Winfos (5)
Grundlagen betrieblicher Informationssysteme (5)
Grundlagen des Informationsmanagements (5)
3. Software-Entwurf (4)
Analysis für Informatiker (8)
Grundzüge der BWL A (9) Methoden des Projektmanagements (5)
Methoden der IT- Investitionsbewertung (5)
4. Softwarepraktikum (5)
Datenstrukturen und Algorithmen (8)
Grundlagen der MMWW (4)
Grundlagen von Datenbanken (4)
Methoden der computergestützten Produktion und Logistik (5)
Methoden der Entscheidungsunterstützung (5)
5. Informatik (4) Wahlmodul Wirtschaftswissenschaften (10) Wirtschaftsinformatik (10)
Studienarbeit aus Winfo / Info (5)
6. Informatik (4) Bachelorarbeit (12) Wirtschaftsinformatik (10)
Studium Generale (4)